Alles über die belgischen Wahlen in 2024

Hier finden Sie alles, was Sie über die Wahlen wissen müssen.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung, denn Ihre Stimme macht den Unterschied. Nur gemeinsam können wir die rechtsextremen Parteien stoppen!

Am Sonntag, den 9. Juni 2024:

  • Europawahl: Wir wählen Abgeordnete für das Europäische Parlament.
  • Föderalwahlen: Wir wählen Abgeordnete für die Abgeordnetenkammer und den Senat.
  • Regionalwahlen: Wir wählen Abgeordnete für das flämische Parlament, das wallonische Parlament, das Parlament der Hauptstadt Brüssel und das Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft (je nach Wohnort).

Am Sonntag, 13. Oktober 2024:

  • Kommunalwahlen: Wir wählen die Gemeinderatsmitglieder. In Antwerpen werden auch die Bezirksräte gewählt.
  • Provinzialrat: Wir wählen die Provinzräte (in der Flämischen Region, nicht in Brüssel).

Am Sonntag, den 9. Juni 2024:

Sind Sie zu diesem Zeitpunkt mindestens 18 Jahre alt? Dann müssen Sie bei den flämischen, Brüsseler, föderalen und europäischen Wahlen wählen gehen. Mit anderen Worten: Sie sind verpflichtet, zu wählen.

Sind Sie 16 oder 17 Jahre alt? Dann müssen Sie auch an den Europawahlen teilnehmen. Ihre Stimme kann etwas bewirken!

Am Sonntag, den 13. Oktober 2024:

Sind Sie 18 Jahre alt und wohnen Sie in Flandern? Dann sind Sie nicht verpflichtet, zu wählen. Sie sollten nur wissen, dass viel auf dem Spiel steht und dass Ihre Stimme einen Unterschied machen kann.

Wohnen Sie in der Region Brüssel-Hauptstadt? Dann sind Sie wohl verpflichtet, an den Kommunalwahlen teilzunehmen.

Sind Sie EU-Bürger und wohnen Sie offiziell in Belgien?

Dann können Sie teilnehmen:

  • an den Europawahlen (9. Juni). Sie können nur in 1 Land wählen: in Belgien oder Ihrem Herkunftsland.
  • an den Kommunalwahlen (13. Oktober), wenn Sie spätestens am 1. August in das Einwohnerverzeichnis Ihrer Gemeinde eingetragen sind.

Sind Sie kein EU-Bürger?

Dann können Sie an den Kommunalwahlen am 13. Oktober teilnehmen, falls Sie seit mindestens 5 Jahren in Belgien leben.

Wichtig: Wenn Sie kein Belgier sind, müssen Sie sich zur Wahl anmelden. Für die Europawahlen müssen Sie dies bis zum 31. März 2024 tun. Für die Kommunalwahlen müssen Sie sich bis zum 31. Juli 2024 anmelden. Sie können dies mit dem Formular C/1 tun, das Sie online (über www.eintragung.wahlen.fgov.be) oder in Ihrem Rathaus erhalten.

Ja, bei den föderalen Wahlen und Europawahlen am 9. Juni. Sie müssen sich bei der berufskonsularischen Vertretung als Wähler registrieren lassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Für die föderalen Wahlen müssen Sie auch in den Einwohnermelderegistern einer belgischen Botschaft oder eines Konsulats eingetragen sein.

  • Sie können in der Gemeinde wählen, wo Sie Ihren Wohnsitz haben.
  • Wenn Sie Belgier sind oder sich rechtzeitig angemeldet haben, erhalten Sie zwei Wochen vor den Wahlen Ihr Einberufungsschreiben. Darin ist das Wahllokal angegeben, in dem Sie wählen müssen.
  • Am Wahltag gehen Sie mit Ihrem Einberufungsschreiben und Ihrem Personalausweis in das entsprechende Wahllokal.
  • Wie genau die Stimmabgabe erfolgt (mit Papier und Bleistift oder mit dem Wahlcomputer), hängt von Ihrem Wohnort ab. Sehen Sie sich die Erklärungsvideos unten an.

Achtung: Als Belgier, der im Ausland lebt, gibt es verschiedene Möglichkeiten um an der Wahl teilzunehmen. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Wenn Sie nicht wählen gehen können, z. B. wegen Krankheit oder Urlaub, können Sie in manchen Fällen eine andere Person bevollmächtigen. Diese Person wird dann an Ihrer Stelle zum Wahllokal gehen.
  • Weitere Informationen über wählen mittels Vollmacht finden Sie hier.

Sie können für jeden Kandidaten stimmen, der in Ihrer Provinz zur Wahl steht. Informieren Sie sich hier über unsere Standpunkte und die grünen Kandidaten in Ihrer Provinz.